Cup - Schiessen 2018

Dieses Jahr starteten 29 Teilnehmer und drei Freilose in die CUP-Vorrunde. 11 Jungschützen waren mit von der Partie, die am Morgen bereits einen Kurstag vom Jungschützenkurs absolviert und über den Mittag am Spaghettiplausch teilgenommen haben.

Wie gewohnt wurden in der Qualifikationsrunde 2 Probe- und 6 Einzelschüsse auf die Scheibe A10 abgegeben. Gegenüber der letzten Jahre standen auch in den folgenden Hauptrunden jeweils zwei Probeschüsse zur Verfügung.

Kurz nach dem letzten Schuss war die Rangliste vorbereitet und das Absenden konnte beginnen. Bei den Jungschützen gewann Mila Ochsner mit 54 Punkten vor Manuel Meyer. Auch die drittplatzierte Fiona Heiniger und Cyril Graf auf dem vierten Platz konnten eine Kranzauszeichnung entgegennehmen. Herzliche Gratulation!

Bei den Aktiven stand wie im letzten Jahr Doris Auerswald im Final und gewann mit 55 Punkten gegen Markus Lottenbach, der im Final zwei Punkte weniger schoss. Rang drei und vier gingen an die Jungschützen Flavio Lottenbach und Cédric Höhn! Herzliche Gratulation!


Cup - Schiessen 2017

Mit insgesamt 33 Teilnehmern hatten wir mehr Schützen als Scheiben zur Verfügung standen und so musste die erste Runde nach der Vorrunde sogar in zwei Schichten gestaffelt absolviert werden. Dadurch, dass am Morgen der Jungschützenkurs stattfand und unser Vereinsnachwuchs über die Mittagspause von Doris mit Spaghetti und drei verschiedenen Saucen und Salat verwöhnt wurden, traten Nachmittags total 15 Jungschützen zum Cup und zusätzlich zum Jungschützen-Cup an. Dies ist sicher seit Jahren wieder einmal ein positiver Rekord!

Wie alle Jahre wurden in der Qualifikationsrunde 2 Probe- und 6 Einzelschüsse auf die Scheibe A10 abgegeben. In den folgenden Hauptrunden stand dann allerdings nur noch ein einziger Probeschuss zur Verfügung.

Kurz nach dem letzten Schuss war die Rangliste vorbereitet und das Absenden konnte beginnen. Bei den Jungschützen gewann der letzjährige Sieger Ardit Esati erneut, vor Alessandro Kunz und Flavio Lottenbach. Gleich dahinter auf dem vierten Rang konnte sich auch Manuel Meyer eine Kranzauszeichnung sichern! Herzliche Gratulation!

Bei den Aktiven ergab sich genau wie im letzten Jahr eine Finalpaarung zwischen Doris Auerswald und Franz Grüter, die äusserst knapp ausfiel. Beide erzielten 57 Punkte und es musste die Anzahl Tiefschüsse entscheiden. Da Franz vier 10er und Doris "nur" deren drei hatte, ging der Wanderpreis für dieses Jahr an Franz. Rang drei und vier gingen an Heinz Bisang und Meinrad Huber. Herzliche Gratulation!


Cup - Schiessen 2016

Endlich hat der Jungschützenkurs eine Teilnehmeranzahl erreicht, durch die wirklich spannende Ausscheidungsrunden möglich waren! Ganze 13 der insgesamt 15 Jungschützen waren morgens zuerst im Jungschützenkurs und wärmten sich für den kommenden Nachmittag auf. Einige schlüpften zum ersten Mal in eine mehr oder weniger passende Schiessjacke und sammelten damit die ersten Schiesserfahrungen.

Über die Mittagspause verpflegte uns Franz mit feinen Spaghetti, verschiedenen Saucen und Salat. Gestärkt wurde daraufhin sogleich die Vorrunde geschossen. Schiessjacken wurden hin- und her weitergegeben und es wurde eifrig fachgesimpelt!

In der Qualifikationsrunde wurden jeweils 2 Probe- und 6 Einzelschüsse auf die Scheibe A10 abgegeben. In den Hauptrunden mussten die Schützen allerdings mit einem einzigen Probeschuss auskommen.

Um fünf Uhr waren dann alle Resultate sortiert und zum Absenden vorbereitet. Bei den Jungschützen gewann Ardit Esati vor Sebastian Gruber und Nils Füllemann. Gleich dahinter auf dem vierten Platz konnte sich auch Cédric Höhn eine Kranzauszeichnung sichern!

Bei den Aktiven ergab sich eine Finalpaarung zwischen Doris Auerswald und Franz Grüter. Doris blieb der konstanten Schiessleistung der vorgängigen Runden treu, sicherte sich den ersten Platz und durfte den neuen Wanderpreis in Empfang nehmen. Rang drei und vier ging an Heinz Bisang und Reto Müller. Herzliche Gratulation!


Cup - Schiessen 2015

Am diesjährigen Cup - Schiessen waren leider nur vier der sechs Jungschützen anwesend. In der Qualifikationsrunde wurden jeweils 2 Probe- und 6 Einzelschüsse auf die Scheibe A10 abgegeben. In den Hauptrunden mussten die Schützen allerdings mit einem einzigen Probeschuss auskommen.

Bei den Jungschützen gewann Kevin Mörth vom Kurs 4 und liess seine Mitstreiter hinter sich.

Bei den Aktiven sicherte sich die Jungschützenleiterin Cécile Mounoud den ersten Rang und durfte den Wanderpokal entgegennehmen! Unser Vereinspräsident Rolf Neeracher ergatterte sich Rang zwei vor Severin Biffiger (ehemaliger Jungschütze) und Morris Schaeren (Jungschützenleiter).


 

Cup - Schiessen 2014

Am diesjährigen Cup - Schiessen waren leider nur fünf der acht Jungschützen anwesend. In der Qualifikationsrunde wurden jeweils 2 Probe- und 6 Einzelschüsse auf die Scheibe A10 abgegeben. In den Hauptrunden mussten die Schützen allerdings mit einem einzigen Probeschuss auskommen.

Bei den Jungschützen gewann Jan Oberholzer vom Kurs 1 und liess seine Mitstreiter hinter sich.

Bei den Aktiven rang sich die Jungschützenleiterin Cécile Mounoud im Halbfinal gegen Dario Fuchs durch und konnte sich schliesslich den zweiten Rang nach Franz Grüter ergattern.


 

Cup - Schiessen 2013

Am diesjährigen Cup - Schiessen waren erfreulicherweise 70% der Jungschützen anwesend. In der Quali-Runde wurden 2 Probe- und 6 Einzelschüsse auf die Scheibe A10 abgegeben. In den Hauptrunden musste man bereits nach einem Probeschuss beginnen.

Mit der geringen Anzahl von 17 Aktivmitgliedern startete der Cup nach der Vorrunde mit einem "24er Feld". D.h.: Ein Teilnehmer trat gegen ein Freilos an. In der zweiten Hauptrunde bekamen die vier Besten-Ausgeschiedenen aus der ersten Hauptrunde noch eine Chance, so dass es wieder ein 16er Feld für die dritte Hauptrunde gab.

Der Organisator Paul Schneider sorgte wiederum mit seinen Helfern für einen reibungslosen Ablauf.

Als erstes musste eine Qualifikationsrunde absolviert werden. Diese Runde schossen sechs Jungschützen.

Da keine 32 Schützen anwesend waren, kamen alle Anwesenden in die erste Hauptrunde.

Für den Einzug in den Jungschützencup musste wiederum eine Qualifikation geschossen werden. Von neu sieben Jungschützen qualifizierten sich vier für den Halbfinal.

Das Resultat von Kevin Mörth (JS-Kurs 2) zählte für den JS-Cup und die Hauptrunde, in der er beharlich Aktiv-Schütz um Aktiv-Schütz eliminierte. Hier im Halbfinal gewann er mit 56 Punkten gegen den Jungschützenleiter Dario Fuchs.

Da das sehr gute Halbfinal-Resultat von Kevin Mörth auch beim JS-Cup zählte, hatte sein JS-Gegner Janick Vontobel keine Chance! In der zweiten Paarung besiegte Jennifer Engler (Kurs 1) Pascal Sutter aus dem Kurs 3.

Das erste Mal in der Vereinsgeschichte stand ein Jungschütz im Final der Aktiven und im Final der Jungschützen. Kevin Mörth (mitte) verlor den Aktiven-Final klar gegen den Schützenhaus-Wirt Franz Grüter (rechts); gewann jedoch knapp gegen Jennifer Engler (links).

Somit gewann Kevin Mörth den JS-Cup und konnte neben einer Kranz-Auszeichnung gleichzeitig den Becher für den zweiten Rang bei den Aktivmitgliedern in Empfang nehmen.

Den zweiten Rang im JS-Cup belegte Jennifer Engler aus dem Kurs 1!

Den dritten Rang  im JS-Cup belegte Janick Vontobel (Kurs 3).

Den vierten Rang belegte Pascal Sutter (Kurs 3), der das letzte Jahr noch zweiter wurde.

Sieger bei den Aktiv-Mitgliedern wurde der Wirt Franz Grüter, der neben einem gravierten Zinnbecher auch den Wanderpreis in Empfang nehmen durfte.

Den dritten Rang belegte Thomas Wiederkehr.

Vierter wurde Dario Fuchs.

   
© Schiessverein Dietikon